7. Mai 2018

Sehenswert

«Dank dem Roten Kreuz können wir unsere Mutter zu Hause betreuen»

Erfahren Sie von Anne-Claude Vonlanthen und Isabelle Pratillo, wie das Rote Kreuz sie bei der Pflege ihrer Mutter entlastet und wie wichtig es ist, dass sie beide gelegentlich Durchatmen und Kraft schöpfen können.

Die beiden Schwestern Anne-Claude Vonlanthen und Isabelle Pratillo pflegen seit Jahren ihre kranke Mutter Marlyse Vonlanthen zu Hause. Die Betreuung kann manchmal für die pflegenden Angehörigen belastend sein. Yvette Dousse vom Rotkreuz-Kantonalverband Fribourg schaut zweimal die Woche zu Mutter Marlyse, fährt sie im Rollstuhl spazieren oder liest mit ihr Zeitung. Wie Marlyse Vonlanthen werden in der Schweiz 250 000 Menschen von ihren Angehörigen gepflegt. Ihnen bietet das Rote Kreuz mit seinen Kantonalverbänden Entlastungsangebote. Diese unterstützen die Angehörigen im anstrengenden Pflegealltag und geben ihnen die nötige Sicherheit.

Ich brauche Hilfe

Suchen Sie Unterstützungsangebote? Hier finden Sie Adressen in Ihrer Nähe.