Mehrwert

Psychologische Aspekte

Die positiven Aspekte von Feierlichkeiten für Jung und Alt bedeuten für alle einen Gewinn.

Während einem Festtag ruhen die gewöhnlichen Tätigkeiten, der Alltag bleibt für einen Moment «vor der Türe». Ein Fest gibt dem Besonderen einen Platz. Es öffnet den Blick auf das «grössere Ganze» – im eigenen Leben und auch in der Gemeinschaft. Erreichtes wird erinnert, gewürdigt und man kann sich am Gelungenen freuen. Ein Fest zu feiern verbindet uns mit anderen Menschen (lebenden und auch verstorbenen) und mit unserer eigenen Lebensgeschichte. Gemeinsames Feiern ist Teilhaben-Können, Zugehörigkeit zu erfahren, geborgen sein.

Feiern – auch bei Krankheit und im Alter?  

Für die Angehörigen wird durch eine Feier die Kontinuität des Lebens gewichtet – nicht alles wird dem Kranksein oder Alter untergeordnet oder muss zurücktreten. Auch für schwer kranke und alte Menschen, zum Beispiel Demenzkranke, sind Feste wichtig. Sie stellen eine kleine Pause im Alltag dar, Momente des Glücks, die – und dies ist nachgewiesen – auch bei Beeinträchtigung wahrgenommen wird.