Warnzeichen

Wer ist gefährdet?

Suizidgedanken können von Angehörigen nicht immer erkannt werden. Trotzdem gibt es manchmal Warnzeichen die auf einen möglichen Suizid hinweisen könnten. Sprechen Sie Ihre Vermutungen aus, bieten Sie das Gespräch an. Über Suizidgedanken zu sprechen kann eine erste, wichtige Entlastung bieten.

Wer ist gefährdet?

  • Menschen mit einer Depression
  • Menschen mit einer Suchterkrankung
  • Menschen mit Psychosen
  • Menschen mit Traumatisierungen und Gewalterfahrungen
  • Menschen, die bereits Suizidversuche unternommen haben 
  • Menschen mit schweren Verlusterfahrungen
  • Angehörige von Menschen, die einen Suizid gemacht haben
  • Ältere Menschen
  • Chronisch und/oder unheilbar kranke Menschen
  • Menschen in extrem belastenden Situationen, die zur Überforderung werden (Arbeitsplatzunsicherheit, -druck , Arbeitslosigkeit, Schulden, drohende Verurteilung, Migration)

Dabei ist wichtig zu wissen: Psychische Krankheiten und hier gerade die Depressionen können therapeutisch mit gutem Erfolg behandelt werden! Menschen, die schwer körperlich erkrankt sind oder unter Altersbeschwerden leiden, können Entlastung und Unterstützung erhalten! 

(siehe «Hilfe bei Depression»)

Ich brauche Hilfe

Suchen Sie Unterstützungsangebote? Hier finden Sie Adressen in Ihrer Nähe.